+49 163 662 37 00 willkommen@monikabodenstein.de

So wirst du selbstbewusst beim Videodreh

20. September 2023

Frau mit rotem Oberteil vor Holzwand zeigt auf Sprechblase

Möchtest du selbstbewusst und überzeugend im Video rüberkommen? Dafür brauchst du eine gute Message, guten Ton und gutes Licht. Aber wusstest du schon, dass deine Körpersprache mehr als die Hälfte deines Erfolgs ausmacht? Hier kommen meine supereinfachen Tipps für erfolgreiche Videos.

Stell dir nur vor: Ohne dass du einen einzigen Pieps sagst, kann deine Zuschauer*in gleich erkennen,

  • wie du dich gerade fühlst,
  • wie überzeugt du von deinen eigenen Worten bist und
  • ob du bereit bist, mit ihr auf Augenhöhe zu sprechen.

Lass uns dazu drei wichtige Aspekte der Körpersprache näher anschauen.

I. Deine Körperhaltung:

Der megaeinfache Praxistipp für dich:

Fühlst du dich vorm Videodreh nervös und unsicher? Glaub mir, das kannst du ruckzuck ändern. Nimm einfach eine selbstbewusste Haltung ein, die Power Pose, und lass dich überraschen.

Stell dir vor, du bist Superwoman. Stell dich hüftbreit hin, mach deinen Rücken gerade, Brust raus und lehn die Fäuste seitlich an deinen Körper an. Zwei Minuten reichen.

Die Wirkung der Power Pose:

Die Studien der US-amerikanischen Sozialpsychologin Amy Cuddy zeigen:

Innerhalb kürzester Zeit steigt dein Stärkenhormon und dein Stresshormonspiegel sinkt. Dadurch fühlst du dich nicht nur stärker und entspannter, du wirkst zugleich selbstbewusster und überzeugender.

Wetten, dass du nach der Power Pose automatisch aufrechter vor der Kamera sitzt oder stehst? Probier´s auf jeden Fall mal aus. Ich finde sie genial!

II. Deine Kopfhaltung:

Halte deinen Kopf gerade und blick direkt in die Linse. Ich weiß, der Blick ins kleine schwarze Kameraloch ist am Anfang herausfordernd. Aber es ist wie alles nur eine Sache der Übung.

Dein Blick in die Linse gibt deiner Zuschauer*in das Gefühl, dass ihr auf der gleichen Ebene seid und du wirklich mit ihr in Verbindung gehen willst.

Die Praxistipps für dich:

Kleb ein farbiges Post-it direkt neben die Linse oder um sie herum. So wird dein Blick automatisch zur Kamera wandern.

Was hältst du davon, ein Mini-Probevideo zu drehen, um die Position deiner Augen zu checken? 5 Sekunden reichen völlig und diese sind wertvoll investiert.

Die Wirkung:

Du siehst präsent und souverän aus und kommst natürlich rüber. So macht es deiner Zuschauer*in Spaß, dein Video aufmerksam und bis zum Ende anzuschauen. Und im besten Fall folgt sie dir nun und sie hält nach weiteren deiner Videos Ausschau.

III. Deine Gestik:

Lass deine Hände sprechen. Das zeigt, wie engagiert und begeistert du von deiner Sache bist. Es sollte jedoch immer natürlich aussehen und intuitiv sein. Wie ich ganz oben erwähnt hab, wird dich dein Gegenüber sofort entlarven, wenn du dich künstlich oder übertrieben bewegst.

Der Praxistipp für dich:

Halte deine Hände in Höhe des Bauchnabels und stell möglichst die Kamera so ein, dass deine Gestik zu sehen ist. Öffne deine Hände nach außen hin, so wirkst du offen.

Die Wirkung:

Wenn deine Hände deine Worte unterstreichen, schafft dies Vertrauen bei deiner Zuschauer*in. Und wenn du mehrere Sinne ansprichst, also Hören und Sehen, bleibt viel mehr von deinem Video hängen.

Zum Schluss noch am Rand bemerkt:

Spür vor dem Videodreh mal in dich hinein. Fühlst du dich in deiner Kleidung wohl? Kannst du dich frei bewegen? Ich mach meist den obersten Kopf der Hose auf oder lockere den Gürtel, dann geht´s mir besser.  

IV. Fazit:

Es waren so einfache Tricks wie die Power Pose, die mir als leiser Frau den Videodreh viel leichter gemacht haben. Das Schöne war, dass ich sie nach einiger Zeit gar nicht mehr brauchte. Da lief das mentale Video-Vorbereiten-Programm automatisch im Oberstübchen statt. Ich konnte mich auf den Inhalt konzentrieren, dadurch machte mir der Videodreh viel mehr Spaß. Ich hoffe, dir geht es bald genauso.

Willst du noch mehr einfache Tipps erfahren? Dann verrate ich dir hier meinen Zwergen-Tipp mit Riesenwirkung, mit der du deine Zuschauer*in von Anfang an in deinen Bann ziehst.

Deine Video-Sichtbarkeit

Erhalte regelmäßig meine neuesten Erfahrungen und Tipps zum Videodreh: 

Wenn du auf den Button zur Anmeldung klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Daten zur Beantwortung deines Anliegens verwende. Die Daten werden sicher verschlüsselt übertragen. Du bekommst regelmäßig Infos zu mehr Sichtbarkeit in den Sozialen Medien und hin und wieder Werbung zu meinen Angeboten. Du kannst dich jederzeit durch einen Klick auf einen Link in der E-Mail wieder von meinen Nachrichten abmelden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Meine aktuellsten Blogbeiträge

Deine Energie und Sprache – die Booster für deine Videos

Deine Energie und Sprache – die Booster für deine Videos

Ruckzuck aufmerksame Zuschauer*innen bekommen? Das ist einfacher als du denkst. Dafür sorgst du allein mit schwungvoller Energie und deiner Sprache. Hier kommen meine praxisbewährten Tipps für dich: I. Die richtige Energie für deinen Videodreh  Besonders, wenn du...

Atmung und Stimme – das perfekte Duo für deinen Videodreh

Atmung und Stimme – das perfekte Duo für deinen Videodreh

Deine Stimme klingt vorm Mikro heiser und unnatürlich? Du hörst dich nicht gern und fühlst dich unsicher? Glaub´s mir! Ohne Atemtraining keine wirkungsvolle Stimme beim Videodreh. Ich hab´s alles selbst erlebt und zeig dir, wie du es ändern kann. Hier kommen meine...

4 Kommentare

  1. Margaretha Schedler

    So super gute Tipps, liebe Monika,
    vielen herzlichen Dank dafür. Was es nicht alles zu beachten gibt, doch es ist ja ganz einfach.
    Ganz liebe Grüße
    Margaretha

    Antworten
    • Monika Bodenstein

      Vielen Dank für deinen Kommentar, freut mich, dass dir die Tipps gefallen haben. Wenn es einfach ist, macht ja alles viel mehr Spaß.
      Ich führe meine Serie mit einfachen Tipps nächste Woche weiter, schau gern wieder rein.
      Liebe Grüße ins Allgäu von Monika

      Antworten
  2. Beatrice Krammer | Onlinemagie

    Liebe Monika,
    mit einem Schmunzeln im Gesicht habe ich deinen Artikel gelesen und mich daran erinnert, dass ich meine Kamera zu Beginn nicht mit einem Post-It aber mit einem Paar ausgedruckten Augen „dekoriert“ hatte.
    Herzliche Grüße
    Beatrice

    Antworten
    • Monika Bodenstein

      Liebe Beatrice, die Idee gefällt mir gut, so hattest du auf jeden Fall das Gefühl, ein „Gegenüber“ zu haben und nicht ins Leere zu sprechen. Viel schöner als ein kleines schwarzes Kameraloch. Herzliche Grüße von Monika

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir den Gratis-GUIDE

Du hast den Gratis-GUIDE erfolgreich angefordert und erhälst gleich deine erste E-Mail von mir.

Hol dir die kostenlose Schritt-für-Schritt-Bild-Anleitung

Du bekommst von mir regelmäßige Lichtblick-Nachrichten zugeschickt und dazu gratis die Schritt-für-Schritt-Bild-Anleitung für den Start zu mehr Online-Sichtbarkeit.

Du hast die Anleitung erfolgreich angefordert und erhältst gleich deine erste E-Mail von mir.

Video-Sichtbarkeitstipps für dich

Alle 14 Tage bekommst du nun per Mail Informationen, wie du souverän vor der Kamera wirst sowie exklusive Tipps und Anleitungen zum Videodrehen etc. Hin und wieder gibt es auch mal ein attraktives Angebot für dich.

Du bist angemeldet und erhältst gleich deine erste E-Mail von mir.

An welche E-Mail-Adresse darf ich das kostenlose 3-Schritte-Programm senden ?

Hol dir das 3-Schritte-Programm "Endlich mag ich mich: entspannt Videos drehen" und spar dir ab sofort 5 Mal Videodrehen und doch wieder löschen.

Du bist angemeldet und erhältst gleich deine erste E-Mail von mir.