+49 163 662 37 00 info@monikabodenstein.de

Wie du deinen Perfektionismus loswirst: 12 einfache Tipps

14. August 2021

Frau vor Rosenstrauch mit Seifenblasen

Brauchst du manchmal ewig, bis du einen Text fertig hast? Bist du nie so richtig zufrieden mit dem Ergebnis? Hast du schon mal x-fach ein Video gedreht und am Ende doch wieder gelöscht? Hier kommen 12 genial einfache Tipps, wie du deinen Perfektionismus loswirst und glücklicher wirst.

1. Mach den Yogurette-Test.

Weißt du noch, „so himmlisch joghurtleicht“? Wie fühlt es sich an, was du gerade vor der Nase hast? Macht es dir noch Spaß? Oder guckst du schon auf die Uhr und willst am liebsten zum Newsfeed springen? Dann überleg dir, wie wichtig ist es genau in diesem Moment für dich ist und verschieb es.

2. Wie wär´s mit einem Power-Check?

Dieser Test der Uni Zürich aus der positiven Psychologie zeigt dir, wie du dir deinen Alltag, Leben und Business leichter machst. Du findest heraus, was du wirklich kannst und was dir spielend von der Hand geht. Wie wäre es, wenn du dazu gleich ein Vision Board erstellst? So hast du deine Stärken immer gleich vor Augen.

3. Kuschel regelmäßig mit deiner inneren Kritikerin.

Lob sie immer mal wieder, dass sie es gut meint und so gut auf dich aufpasst;-). Sag ihr, dass du alles im Griff hast. Wetten, dass du sie damit besänftigst und sie dich viel häufiger in Ruhe lässt? Ist doch einen Versuch wert, oder?

4. Spring über deinen Schatten und bitte um Feedback.

Hängst du immer wieder an einem Satz fest? Hast du schon x-fach was umgeschrieben? Trau dich und bitte um Feedback. Wenn du nett fragst und es nur was Kleines ist, findest du bestimmt jemand in deinem Netzwerk. Der Vorteil: Alles fällt dir gleich viel leichter, wenn du jemand an deiner Seite weißt. Es ergibt sich gewiss eine Chance, wie du dich revanchieren kannst.

5. Lass dich beflügeln.

Stell dir einen Rahmen mit einem schönen Spruch auf den Tisch, lade einen Screenschoner auf dem Laptop oder dem Smartphone hoch und genieße immer kurz mal den Anblick. Ich päppel mich sehr gern mit „You´re always enough“ auf.

6. Mach einen Widdewiddewitt-Tag.

Lass wie Pippi 2 x 3 gleich 4 sein. Gib diesem Tag deinen eigenen Namen und trage ihn im Kalender ein.

Eine schöne Mini-Übung für dich: wenn du dich dabei erwischst, sofort zum Tippfehler zu springen, halte inne und zeig deinem Perfektionismus die rote Karte.

7. Pimp deine Life-Balance.

Wusstest du, dass häufige kurze Pausen besonders wirksam sind und du dich schnell erholt fühlst? So wirst du gelassener und weniger kritisch. Bei mir wirken schon 10 Minuten auf der Couch Wunder!

8. Zwack Zeit für andere ab.

Wann hast du zuletzt einen lieben Menschen mit einer Karte oder einem Brief überrascht? Wem kannst du mal wieder eine Freude bereiten? So was bringt dich in deine Fülle. Das ist genial für einen liebevollen Umgang mit dir und allem, was du machst.

9. Finde deine Flow-Orte.

Wo schüttelst du Dinge mal so eben aus der Hand? Wo kommen dir die besten Ideen? Nach Walt Disney hilft es enorm, verschiedene Arbeiten an bestimmten Orten zu erledigen. Je ausgeglichener du eine Aufgabe angehst, umso zufriedener wirst du mit dem Ergebnis sein. Was meinst du, wo fühlst du dich so richtig wohl und bist am kreativsten?

10. Mach mal was in einem Rutsch und feddisch.

Ich finde die Pomodoro Technik wunderbar. Dort arbeitest du in 25-Minuten-Intervallen. Überleg mal, welche Aufgaben kannst du kurz und knackig erledigen, wofür brauchst du länger? Das macht dich fokussierter und produktiver. Es lässt dich insgesamt entspannter arbeiten.

11. Geh kostbar mit deiner Zeit um.

Gut geplant ist halb gewonnen. Arbeitst du schon regelmäßig mit Deadlines? Ja, es braucht ein wenig Übung und Disziplin. Magst du es mal eine Woche durchziehen und die Termine eintragen? Ich garantiere dir, es lohnt sich! Danach wirst du deutlich weniger Zeit verplempern.

Wofür kannst du die gewonnene Zeit nutzen, wie kannst du dich für dein schnelleres Umsetzen belohnen? Je verlockender das Ziel, umso eher wird es dir helfen, Gefallen an dem zu finden, was du produzierst. Dir fällt bestimmt etwas Schönes zum Belohnen ein!

12. Mal mal wieder was Kinderleichtes

Tob dich aus, wofür hat dein Kinderherz so richtig geschlagen? Malen, Sandburgen bauen, Seifenblasen? Wofür hattest du schon lang keine Zeit mehr? War es vielleicht etwas, das dir schnell ein kleines Erfolgserlebnis geschenkt hat? Probiers mal. Das ist immer super gut für dein Selbstwertgefühl, für Leichtigkeit und Freude.

Fazit:

Fang am besten mit dem an, was dich am meisten anlacht. Das wird genau das Richtige sein, um dein Leben leichter und schöner zu machen. Es wird dir helfen, Dinge bewusster zu machen und auch dazu zu stehen. Lass dich überraschen, was alles passiert, wenn du mal öfter „Better done than perfect“ machst.

Wenn du auf den Button zur Anmeldung klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Daten zur Beantwortung deines Anliegens verwende. Die Daten werden sicher verschlüsselt übertragen. Du bekommst regelmäßig Infos zu mehr Sichtbarkeit in den Sozialen Medien und hin und wieder Werbung zu meinen Angeboten. Du kannst dich jederzeit durch einen Klick auf einen Link in der E-Mail wieder von meinen Nachrichten abmelden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Meine aktuellsten Blogbeiträge

Meine 12 von 12 im August 2022

Herzlich willkommen bei meinen 12 von 12 im August. Schau gern mal rein, was am heutigen Freitag bei mir los war. Sommerliches Frühstück mit aromatischem Obst, da fängt der Tag gut an. Beim Duschen schaue ich jedes Mal voller Stolz auf meine Orchidee. Zum ersten Mal...

Wie ich wurde, was ich bin: Mein Weg zur Sichtbarkeitsmutmacherin

Einleitung: Als ich 1965 an einem heißen Julitag im Bergischen Land zur Welt kam und die Nachbarin dann für meine Mutter die reifen Johannisbeeren pflückte, da konnte niemand erahnen, welchen Weg ich mal gehen würde. Ich war ein sehr stilles und recht neugieriges...

12 von 12: im Mai 2022

12 von 12: im Mai 2022

Herzlich willkommen bei meinen 12 von 12 im Mai. Danke liebe Judith Peters, dass du uns immer daran erinnerst und danke liebe Eva Dragosits für das Motivieren! Mein neues Lieblingsbuch. Mandelfeta ist schon ins Programm aufgenommen. Heute gibt es Quinoa Nuggets. Auch...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hol dir den Gratis-GUIDE

Du hast den Gratis-GUIDE erfolgreich angefordert und erhälst gleich deine erste E-Mail von mir.

Hol dir die kostenlose Schritt-für-Schritt-Bild-Anleitung

Du bekommst von mir regelmäßige Lichtblick-Nachrichten zugeschickt und dazu gratis die Schritt-für-Schritt-Bild-Anleitung für den Start zu mehr Online-Sichtbarkeit.

Du hast die Anleitung erfolgreich angefordert und erhältst gleich deine erste E-Mail von mir.

Video-Sichtbarkeitstipps für dich

Alle 14 Tage bekommst du nun per Mail Informationen, wie du souverän vor der Kamera wirst sowie exklusive Tipps und Anleitungen zum Videodrehen etc. Hin und wieder gibt es auch mal ein attraktives Angebot für dich.

Du bist angemeldet und erhältst gleich deine erste E-Mail von mir.

An welche E-Mail-Adresse darf ich das kostenlose 3-Schritte-Programm senden?

Hol dir das 3-Schritte-Programm "Endlich mag ich mich: entspannt Videos drehen" und spar dir ab sofort 5 Mal Videodrehen und doch wieder löschen.

Du bist angemeldet und erhältst gleich deine erste E-Mail von mir.